Webseite selber bauen – Das sollte man wissen!

Webseiten aus dem Baukasten erlangen gerade einiges an Aufmerksamkeit. Viele Unternehmen springen auf diesen Zug auf und bieten die Möglichkeit, eine Webseite selber bauen zu können, bereits an.

Was sind die Vorteile, sollte man mit einem Baukasten-System seine Webseite selber bauen?

  • Immer wieder wird erwähnt, dass man „ohne Programmierkenntnisse“ eine Webseite selber bauen kann, wenn man auf Baukasten-Systeme zurückgreift.
  • Man wählt einfach ein Design, lädt seine Inhalte in Form von Bild und Text hoch und individualisiert nach seinem eigenen Geschmack.
  • Betont wird auch, dass man nach eigenem Gutdünken gestalten kann und das einfach vom heimischen oder mobilen Browser aus.
  • Hier entfallen natürlich auch Kundengespräche mit Grafikern und Programmierern oder allgemein Webdesign- oder Werbeagenturen.
  • Darüber hinaus kosten Baukasten nur kleine monatliche Summen, man spart sich die Bezahlung der beteiligten Grafiker und Programmierer.
  • Dennoch ist ein vollwertiges responsives Webdesign im Angebotsumfang enthalten.
  • Und auch wenn man seine Webseiten selber bauen möchte, sind Suchmaschinenoptimierungen (SEO) stets möglich, hier natürlich auch nach ihren eigenen Vorstellungen.

Eine augenscheinliche Eierlegende Wollmilchsau – alles ist enthalten, also warum sollte man auf eine Agentur zurückgreifen? Schafft sich die IT-Branche nicht selbst ab, wenn sie Frameworks und Baukästen entwickelt, die ihre Arbeit quasi ersetzen?

Nun, ganz so einfach ist es leider nicht – zumindest, wenn man ein spezifisches Ergebnis erwartet, denn:

Keine Programmierkenntnisse nötig

„Ohne Programmierkenntnisse“ bedeutet im Klartext auch „Ohne die endlosen Möglichkeiten, die Programmierkenntnisse bieten“. Oft nutzen sie beim Webseite selber bauen mittels eines Baukasten sogenannte Drag-and-Drop Systeme. Hierbei können sie die verschiedenen Elemente einfach mit der Maus in den gewünschten Bereich ziehen. In erweiterten Einstellungen konfigurieren sie dann gegebenenfalls Abstände, Farben, Typographie etc. des Elements.

Zwar ist dies im Vergleich zur „normalen“ Webseitenprogrammierung für den Laien bedeutend einfacher. Wahrscheinlich ist es gar die einzige Möglichkeit, seine Webseite selber bauen zu können. Es setzt ihnen aber auch klare Grenzen – ähnlich wie es bei Email-Newsletter-Templates der Fall ist. Alles, was über gegebenenfalls angebotene Elemente hinaus geht, bleibt ihnen verwehrt.

Dies beinhaltet zum Beispiel, aber nicht nur:

  • Bestimmte Designaspekte, zum Beispiel Typographie – zum Beispiel, falls es ihre gewünschte Schriftart im genutzten System schlicht nicht gibt
  • Eingriffe in die Templateprogrammierung, dadurch auch
  • Die Ermöglichung gewisser Design- oder Funktionsänderungen
  • Änderungen in der ihnen als Webseitenbetreiber gebotenen Nutzeroberfläche

Wir von Webinet haben es uns zur Aufgabe gemacht, ihnen individuelle und ansprechende responsive Webseiten anzubieten. Diese sind sowohl kompatibel mit allen handelsüblichen Geräten von Smartphone über Tablet bis zum Desktop-Computer, als auch designtechnisch äusserst ansprechend. Die ideale Webpräsenz, grundsätzlich aufgesetzt auf dem Content-Management-System (CMS) WordPress.

WordPress bietet ihnen nicht nur die Möglichkeit, ihre Webseiteninhalte und gar Teile des Designs gefahrlos und ebenfalls ohne jegliche Programmierkenntnisse zu ändern.

Ihre WordPress-Aufsetzung liegt ausserdem auf ihrem eigenen Webspace. Es können also zusätzlich zu dem nutzerfreundlichen Backend, dass ihnen das Bearbeiten erleichtert, auch spezifischere und komplexere Änderungen in dem Templates vorgenommen werden.

Ausserdem stehen ihnen mehr als 46.000 Plugins mit den unterschiedlichsten Funktionen zur Verfügung. Eines davon ist beispielsweise der sogenannte „Pagebuilder“, in dem man seine Unterseiten nach dem Baukastenprinzip per Drag-and-drop zusammenstellen kann.

Inhalte einfach hochladen

WordPress ermöglicht wie gesagt den einfachen Upload von Bildern, Videos und ähnlichem und auch Texte lassen sich über den Word sehr ähnlichen Editor leicht ersetzen oder ändern.

Wenn sie allerdings auf das Know-How und die technischen Möglichkeiten von WebiNet zurückgreifen, bieten sich viele zusätzliche Optionen, darunter folgende:

  • Ihre Bilder werden aufeinander abgestimmt und ergeben so eine ruhigere, in sich geschlossene Komposition
  • Bilder werden optimiert. So laden sie schneller (Wichtig auch für SEO) und sehen trotzdem fantastisch aus
  • Bilder können freigestellt werden, das heisst, gewisse Bereiche des Bildes werden transparent – für zum Beispiel spektakuläre Slider
  • Die Anordnung von einzelnen Elementen zu einem stimmigen Gesamtbild, das dennoch Individualität zeigt, ist tatsächlich schwieriger, als man meinen mag – hier hilft ihnen die Expertise eines Spezialisten

Nach eigenen Vorstellungen gestalten

Dies ist als zweischneidiges Schwert zu betrachten: Die Webseite selber bauen zu können, ist sicherlich ein Faktor, der auf den ersten Blick Kosten und Zeit spart. Ohne die nötigen Kenntnisse im Grafikdesign fehlt einem aber oft die Orientierung. Und selbst, wenn man mit Herumprobieren und Herumschieben irgendwann ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht – Sie sind Geschäftsführer oder zumindest Mitarbeiter eines Betriebes, in dem sie Aufgaben erfüllen müssen. Wenn sie stattdessen mit der Pflege ihrer Webseite beschäftigt sind, entstehen hier „versteckte“ Kosten, weil jemand anderes ihre Arbeit übernimmt oder sie schlicht später erledigt wird.

Wir von WebiNet bieten vor allem auch Support-Verträge an, die von einfachen Backups und Updates bis hin zur Inhaltspflege reichen. Hier kann ihenen eine große Arbeitslast von den Schultern genommen werden, die sie so oder so Zeit und Geld gekostet hätte.

Suchmaschinenoptimierung

Wie schon in diesem Beitrag erläutert, kann kein automatisches System oder Plugin die Arbeit einer SEO-Agentur ersetzen. Grundlegene SEO-Aspekte werden mit ihrer Webseite aus dem Baukasten oder von WebiNet natürlich immer abgedeckt.

Sich der Illusion hinzugeben, man lande mit einer Baukasten-Webseite auf Googles Seite 1, wäre aber falsch. Suchmaschinenoptimierung ist tatsächlich immer eine Frage von Zeit und vor allem von guten Inhalten. Wenn sie über längere Zeit einen Blog pflegen, der mehrere interessierte Leser anzieht beispielsweise.

Um das optimalste Ergebnis bei der Suchmaschinenoptimierung zu erhalten, muss man allerdings einen riesigen Aufwand betreiben. Vor allem, wenn die Branche viele Mitbewerber aufweist, ist die Chance recht gering, schnell und eifnach von potentiellen Kunden gefunden zu werden. Meist muss eine eigens auf Suchmaschinenoptimierung spezialisierte Firma für hohe monatliche Honorare ihre Inhalte und Webseitenstruktur aufbereiten.

Wie bereits in einem früheren Beitrag erläutert, benutzt WebiNet auf Wunsch des Kunden das WordPress Plugin Yoast SEO, welches einige wirksame SEO-Features mitbringt. Auch dieses kann keine SEO-Agentur ersetzen, erleichtert allerdings das Schreiben von suchmaschinenoptimiertem Inhalt und untersucht dazu gar die Lesbarkeit von Beiträgen. Doch auch ohne diese Hilfe gibt es einige nützliche Wege, die SEO-Wertung ihrer Seite zu erhöhen. Oft sind dafür kaum bis gar keine Programmierkenntnisse nötig. Wir haben dies hier, hier, hier und hier zusammengefasst.

Fazit

Für eine private Homepage oder einen Blog eignen sich Baukasten-Systeme wahrscheinlich sehr gut. Auch kleinere kommerzielle Webseiten können damit sicherlich umgesetzt werden. Je komplexer allerdings ihre Vorstellungen sind, desto schneller könnten sie hier an ihre Grenzen stoßen. Bei einer Agentur wie WebiNet haben sie dagegen nicht nur die beinahe grenzenlosen Möglichkeiten der Programmierung. Sie profitieren ausserdem von der Expertise unserer Spezialisten und deren technische Möglichkeiten. Ausserdem sind flexible Support-Verträge möglich.

Lassen sie sich von uns zum Webseite selber bauen und vielen weiteren Themen vollkommen unverbindlich von unserem kompetenten Team beraten – vielleicht wecken wir ihr Interesse und können sie mit Rat und Tat auf ihrem Weg zum optimalen Webauftritt begleiten? Melden sie sich hier.