WebiNets Suchmaschinenoptimierung Einmaleins – Teil 3

Sicher haben sie bereits von der sogenannten Suchmaschinenoptimierung gehört. Diese bezeichnet Technologien und Herangehensweisen an Webinhalte und deren Programmierung. Hierbei werden im wesentlichen Inhalte optimiert und die Performance von Webseiten verbessert. Das dient dazu, bei Suchmaschinen wie Google besser auffindbar zu werden. Dies bedeutet konkret, dass man mit erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung auf der Liste der Suchergebnisse weiter vorne anzufinden ist – im Optimalfall auf Seite 1 unter den ersten Ergebnissen.

Um das optimalste Ergebnis bei der Suchmaschinenoptimierung zu erhalten, muss man allerdings einen riesigen Aufwand betreiben. Vor allem, wenn die Branche viele Mitbewerber aufweist, ist die Chance recht gering, schnell und eifnach von potentiellen Kunden gefunden zu werden. Meist muss eine eigens auf Suchmaschinenoptimierung spezialisierte Firma für hohe monatliche Honorare ihre Inhalte und Webseitenstruktur aufbereiten.

Wie bereits in einem früheren Beitrag erläutert, benutzt WebiNet auf Wunsch des Kunden das WordPress Plugin Yoast SEO, welches einige wirksame SEO-Features mitbringt. Auch dieses kann keine SEO-Agentur ersetzen, erleichtert allerdings das Schreiben von suchmaschinenoptimiertem Inhalt und untersucht dazu gar die Lesbarkeit von Beiträgen. Doch auch ohne diese Hilfe gibt es einige nützliche Wege, die SEO-Wertung ihrer Seite zu erhöhen. Oft sind dafür kaum bis gar keine Programmierkenntnisse nötig.

Sehen wir es uns also an – WebiNets kleines SEO Einmaleins, Teil 3:

Die 404-Seite

Die 404-Seite ist die, die erscheint, wenn der User zum Beispiel eine Seite sucht, die es nicht gibt oder eine URL falsch eingibt. Eine ordentliche 404-Seite kann die User-Experience enorm verbessern. Nicht konfiguriert sieht sie allerdings so aus:

just 404

Dies wirkt eher unprofessionell und hilft dem User auch nicht. Eine gute 404-Seite sollte nach folgenden Richtlinien konzipiert werden:

  • Sagen sie dem User, was schief gelaufen ist, nicht nur „Nicht gefunden“.
  • Nutzen sie ein Design, dass zu dem Rest ihrer Webseite passt.
  • Geben sie dem User die Möglichkeit, woanders hinzunavigieren.

In unserem Beispiel taugen dazu die Verlinkungen auf Blog und Portfolio Artikel.

webinet 404

Bilder optimieren

Bilder sind oft notwendig, um die Erfahrung für den User aufzubessern. Man sollte allerdings darauf achten, dass die Performance darunter nicht leidet. Wenn sie Bilder benutzen, sollten sie folgendes beachten:

  • Nutzen sie Alternativtext, der die Bilder beschreibt. Dieser sollte in den alt-Tag des Bildes eingetragen werden. Nutzen sie hier ruhig Keywords, aber auch hier gilt: Nicht übertreiben.
  • Namen wie „image1.jpg“ sind zu vermeiden. Nutzen sie auch in den Dateinamen Keywords, getrennt mit Bindestrichen (-).
  • Sorgen sie dafür, dass alle Bilder auf ihrem Server in einem Ordner liegen. Bei WordPress ist dies standardmässig der Uploads-Ordner.
  • Optimieren sie die Dateigröße der Bilder. Dies ist mit Photoshop und anderen Bildbearbeitungstools machbar. Auf einer WordPress Webseite lohnt sich allerdings auch WP-smushit, ein Plugin, dass diesen Job übernimmt und auch von WebiNet genutzt wird.

Page Speed

Google liess nicht unerwähnt, dass die Geschwindigkeit ihrer Seite großen Einfluss auf ihr Suchmaschinen-Ranking hat. Die Motivation dahinter ist, dass Google seinen Usern die genauesten und auch schnellsten Suchergebnisse liefern möchte. Webseiten, die in unter 4 Sekunden fertig geladen sind:

  • Sorgen für bessere Suchmaschinenergebnisse
  • Kriegen mehr Seitenbesuche pro User
  • Machen aus Usern häufiger Kunden
  • Optimieren sie die Dateigröße der Bilder. Dies ist mit Photoshop und anderen Bildbearbeitungstools machbar. Auf einer WordPress Webseite lohnt sich allerdings auch WP-smushit, ein Plugin, dass diesen Job übernimmt und auch von WebiNet genutzt wird.

Folgende Richtlinien sollten ihnen bei der Verbesserung ihrer Performance helfen:

Auch WebiNet legt großen Wert darauf, im Rahmen des gegebenen Budgets die jeweiligen Webseiten unserer Kunden so weit es geht zu optimieren. Sowohl im Sinne vom Responsive Webdesign als auch für SEO-Zwecke bieten wir ein Grundpaket an, dass ihnen einen guten Start ins Web ermöglicht. Informieren sie sich jetzt über den Umfang unseres Sevices.

Nutzen sie die Möglichkeiten von Google My Business

Auf Google My Business können sie eine Infoseite für ihr Unternehmen anlegen. Diese enthält Bilder, Standortdaten, Öffnungszeiten und andere Informationen. Zusätzliche Informationen werden dann auch den Usern angezeigt, die nach ihnen suchen.

webinet 404

Responsive Webdesign

Ein Großteil der aktuellsten WordPress Themes, WordPress selbst und eine Menge der verfügbaren Plugins sind bereits responsive. Warum dies in der heutigen Zeit so wichtig ist, haben wir bereits in mehreren früheren Beiträgen erklären können.

Kurz gesagt: Ist ihre Seite für mobile User aufbereitet, verbessert sich ihr SEO, da Google viel Wert darauf legt. Wir von WebiNet haben uns auf Responsive Webdesign auf der basis von WordPress spezialisiert. Brauchen sie eine Responsive Webseite oder Hilfe diesbezüglich, melden sie sich bei uns. Wir stehen ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Soweit zu den Themen 404 Seite, Bilder optimieren, Page Speed, Google My Business und Responsive Webdesign . Weiter geht es mit Teil 4 des WebiNet SEO Einmaleins:

Zu Teil 4 vom WebiNet Suchmaschinenoptimierung Einmaleins