WebiNets Suchmaschinenoptimierung Einmaleins – Teil 2

Sicher haben sie bereits von der sogenannten Suchmaschinenoptimierung gehört. Diese bezeichnet Technologien und Herangehensweisen an Webinhalte und deren Programmierung. Hierbei werden im wesentlichen Inhalte optimiert und die Performance von Webseiten verbessert. Dies dient dazu, bei Suchmaschinen wie Google besser auffindbar zu werden. Das bedeutet konkret, dass man mit erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung auf der Liste der Suchergebnisse weiter vorne anzufinden ist – im Optimalfall auf Seite 1 unter den ersten Ergebnissen.

Um das optimalste Ergebnis bei der Suchmaschinenoptimierung zu erhalten, muss man allerdings einen riesigen Aufwand betreiben. Vor allem, wenn die Branche viele Mitbewerber aufweist, ist die Chance recht gering, schnell und eifnach von potentiellen Kunden gefunden zu werden. Meist muss eine eigens auf Suchmaschinenoptimierung spezialisierte Firma für hohe monatliche Honorare ihre Inhalte und Webseitenstruktur aufbereiten.

Wie bereits in einem früheren Beitrag erläutert, benutzt WebiNet auf Wunsch des Kunden das WordPress Plugin Yoast SEO, welches einige wirksame SEO-Features mitbringt. Auch dieses kann keine SEO-Agentur ersetzen, erleichtert allerdings das Schreiben von suchmaschinenoptimiertem Inhalt und untersucht dazu gar die Lesbarkeit von Beiträgen. Doch auch ohne diese Hilfe gibt es einige nützliche Wege, die SEO-Wertung ihrer Seite zu erhöhen. Oft sind dafür kaum bis gar keine Programmierkenntnisse nötig.

Sehen wir es uns also an – WebiNets kleines SEO Einmaleins, Teil 2:

Breadcrumbs

Die sogenannten Breadcrumbs, also Brotkrumen kennt man schon aus Hänsel und Gretel: Sie sollen einem anzeigen, wo auf der Webseite man sich befindet. So kann man von spezifischen Unterseiten auf dem selben Weg zurückfinden. Viele WordPress Themes und Plugins bieten die Breadcrumbs-Integration an, ohne dass man Programmierkenntnisse aufweisen muss. Sie lassen sich oft mit wenigen Klicks installieren.

breadcrumbs

Interne Verlinkungen

Interne Verlinkung bedeutet, innerhalb unserer Webseite zu verlinken. Dies heisst, dass beispielsweise ein Blogartikel im Text auf einen anderen Blogartikel oder eine Unterseite verlinkt.

internal links

Auf dem Bild sieht man gleich zwei Beispiele. Erstens der Link auf das Kontaktformular in Form eines einfachen Links. Zweitens den Button, der auf einen anderen Blogartikel verweist.

Befolgen sie für optimales internes Verlinken einfach folgende Regeln:

  • Verlinken sie ähnliche Artikel oder Artikel derselben Kategorie untereinander.
  • Vergewissern sie sich, dass der Link nicht nur für SEO nützt. Auch potentielle Kunden sollte er sinnvoll weiterleiten – ihnen helfen.
  • Nutzen sie keine stumpfen „Hier klicken“- Links.
  • Nicht übertreiben – 4 bis 5 interne Links pro Seite reichen vollkommen.

Externe Links

Auch wenn sie extern, dass heisst auf andere Webseiten, verlinken, sollten sie auf gewisse Richtlinien acht geben:

  • Verlinken sie nicht auf Spam-Seiten oder solche mit anstössigem Inhalt
  • Sorgen sie dafür, dass alle Links funktionieren und nicht auf kaputte oder leere Seiten verweisen.
  • Kaufen oder verkaufen sie keine Verlinkungen

Textformatierung und H-Tags

Text, der auf ihrer Webseite erscheint, sollte zumindest grundlegend formatiert sein. Hierfür gelten folgende Richtlinien.

  • Nutzen sie den H1-Tag für den Beitragstitel oder ähnliches.
  • H2 bietet sich an für die Hauptüberschrift.
  • Fett geschriebenes und Kursives lenkt die Aufmerksamkeit auf sich.
  • Nutzen sie nicht nur H2-Tags für alle ihre Überschriften.
  • Schreiben sie kurze Absätze und nutzen sie einen leserlichen Font in richtiger Größe.
  • Behalten sie die User-Experience im Auge:
  • Erkennt der User die Unterteilung ihres Textes?
  • Ist der Text gut leserlich?
  • Ist der Text responsive, also auch auf anderen Geräten optimal dargestellt?

Soweit zu den Themen Breadcrumbs, interne und externe Verlinkungen und Textformatierung. Weiter geht es mit Teil 3 des WebiNet SEO Einmaleins:

Zu Teil 3 von WebiNets Suchmaschinenoptimierungs Einmaleins